Forbes kommt in die Schweiz: Stämpfli unterstützt das Medium beim Markteintritt

«Forbes», das meistgelesene Wirtschaftsmagazin der Welt, expandiert Anfang
Oktober mit seiner deutschsprachigen Ausgabe in die Schweiz. Die Marke will
damit nicht nur einen Beitrag zur Vielfalt in der Schweizer Medienlandschaft leisten,
sondern vor allem die Leistungen der Schweizer Wirtschaft international sichtbar
machen.

Damit inkludiert Forbes ein weiteres Land in sein 37 internationale Ausgaben
umfassendes Netzwerk. Nach langen Gesprächen gaben die positiven Signale, die
aus der Schweizer Wirtschaft kamen, wohl den Ausschlag für diesen Schritt. Die
inhaltlichen Themen sind dabei die gleichen, die die Marke Forbes schon seit 100
Jahren begleiten: Unternehmertum, Finanzmärkte, Lifestyle.

Die eigene wirtschaftliche und politische Unabhängigkeit steht für das Medium an
erster Stelle. Im Rahmen seiner journalistischen Arbeit wird die Redakion der
deutschsprachigen Ausgabe – die sich neben der Schweiz auch auf Baden-
Württemberg, Bayern, Liechtenstein, Österreich und Südtirol konzentriert – vom
weltweiten Netzwerk unterstützt. Die Büros in Wien und Zürich pflegen einen engen
Austausch mit den 27 Partnerredaktionen.

Das monatlich erscheinende, überregionale Printprodukt startet mit einer Auflage von
10.000 Stück in den Schweizer Markt. Zudem wird der Digitalauftritt ausgebaut: eine
Verschränkung mit dem US-Portal forbes.com eröffnet der deutschsprachigen
Ausgabe grosses Potenzial hinsichtlich digitaler Reichweite. Forbes.com verfügt über
rund 60 Millionen monatlichen Unique Visitors sowie 30 Millionen Follower auf
Social Media.

Mit der Stämpfli AG steht Forbes ein strategischer Partner zur Seite, der das Medium
beim Markteintritt unterstützt. Die erste in der Schweiz gedruckte und vertriebene
Forbes-Ausgabe erscheint Anfang Oktober. Sie befasst sich im Rahmen der globalen
Initiative «Forbes Women» mit weiblichen «Role Models» aus der DACH-Region –
und darüber hinaus. Zudem behandelt die Ausgabe die Themen Diversität und
Inklusion und analysiert, wie diese den Erfolg von Unternehmen fördern können.

Kontakt:
Heidi Aichinger, Herausgeberin Forbes (AT & CH), +43 664 882 96 211, heidi.aichinger(at)forbes.at
Klaus Fiala, Chefredaktion Forbes (CH), +41 76 338 44 34, klaus.fiala(at)forbes.at
Corinne Seiler, Marketingkommunikation, Stämpfli AG, +41 31 300 62 07, corinne.seiler(at)staempfli.com

 
 
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Votre navigateur est désuet!

Mettez à jour votre navigateur pour afficher correctement ce site Web. Mettre à jour maintenant

×

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×