BadeWelten: SMART_Lab für Gebäudetechnikwelten

BadeWelten setzt auch im Marketing auf kreative Gestaltung

BadeWelten ist ein genossenschaftlicher Zusammenschluss von rund 50 erfahrenen Sanitär- und Installationsfachleuten in der Deutschschweiz, die seit über 30 Jahren führend sind in der Planung, Gestaltung und Umsetzung individueller Badkonzepte.

Herausforderungen

Die Genossenschaft erstellt und druckt zweimal jährlich das Magazin «BadeWelten» und das Kundenpanorama «KlimaWelten», die jeweils von den Mitgliedern auf der Titelseite, im Impressum sowie auf der Rückseite individualisiert und im zugeteilten Gebiet über verschiedene Kanäle verteilt werden können. Der bisherige konventionelle Prozess für die Individualisierung und die Bestellung der gewünschten Verteilung war durch die vielen manuellen Schritte sehr aufwendig. Der geplante und gewünschte Ausbau des Individualisierungsgrades durch zwei zusätzliche Inhaltseiten im Magazin «BadeWelten» hätte den Aufwand und die Kosten für die Mitglieder zusätzlich erhöht.

Lösung: Marketingplattform mit Web-to-Print-Funktion von Stämpfli

Eine neue Plattform, die diesen Prozess erheblich modernisiert und vereinfacht, wurde eingeführt. Mit SMART_Lab haben die Mitglieder nun die Möglichkeit, ihre individuellen Inhalte selbst online einzufügen, die Druckfreigabe hierfür direkt zu erteilen sowie im gleichen Tool die Haushaltsverteilung zu definieren und zu bestellen

Inhalte selbst individualisieren und Verteilungen transparent bestellen

Die zentral erfassten und teilweise via Schnittstelle synchronisierten individuellen Bilder und Logos werden automatisch pro Mitglied am entsprechenden Ort eingelesen. Das Editorial, zwei Inhaltseiten sowie Kompetenzen und individuelle Texte auf der Rückseite können nun digital von jedem Mitglied eigenständig angepasst werden. Anschliessend können sie mit stets aktualisierten Verteildaten beim gewünschten Verteiler, zum gewünschten Datum und in den gewünschten Gemeinden in ihren Verteilgebieten die Bestellung auslösen und bekommen unmittelbar Auflage und Kosten angezeigt. So ist transparent sichtbar, was ins Budget passt und wie weit das Produkt gestreut werden kann. Die Zentrale behält stets die Übersicht und kann die Bestellung grafisch und inhaltlich freigeben. Alle Daten können dann mit wenigen Mausklicks ausgeworfen und an die Druckerei, die Verteilorganisation sowie das zentrale Marketing übermittelt werden. Medienbrüche werden vermieden, und jede beteiligte Stelle erhält verlässliche Daten.

Beispiele der individualisierten Gestaltung:

Schärer + Beck AGGebäudetechnikWelten GenossenschaftBircher Sanitäre Anlagen AG

Die Case Study zum Projekt

BadeWelten
Mehr Flexibilität dank SMART_Lab

zum Anfang der Seite